Donnerstag, 13. Juli 2017

Festival Feeling Im Alltag

Wisst ihr eigentlich, dass für mich persönlich die perfekte Welt so aussehen würde wie auf einem Festival?
Also nein...moment, das muss ich eingrenzen bevor es zu Missverständnissen kommt haha :D
Dazu zähle ich jetzt nicht den dezent erhöhten Konsum von Alkohol und anderen Rauschmitteln und auch nicht, dass viele so tun als hätten sie von Müllsäcken in ihrem ganzen Leben noch nie etwas gehört (zum Glück ist mein Camp da ganz anders immer).

Nein, ich meine einfach diese ganz besondere Stimmung, 
diese Haltung gegenüber anderen Menschen,
egal ob Freunde oder Fremde,
egal ob deutsch oder aus ganz weit weg,
dieses liebevolle Untereinander
und die Sicherheit in eigentlich total gefährlichen Situationen.

"Auf einem Festival gibt es keine Fremden, nur Freunde die du noch nicht kennen gelernt hast."

Diesen Satz finde ich total schön und unglaublich passend.
Ja, mir ist bewusst, dass das lang nicht alle so sehen und natürlich gibt es auch auf jedem Festival Menschen, die jetzt nicht so auf meine obige Beschreibung passen...
Aber es ist einfach mein Eindruck den ich teilen möchte! :)

Ich finde es gar nicht so leicht dieses Gefühl in Worte zu fassen.
Du bist unterwegs auf einem großen Gelände mit unzähligen Menschen, die oft auch sehr dicht beieinander sind. Und alle sind SO nett!! Einige helfen anderen auf, die vielleicht im Schlamm stecken geblieben sind. Oder helfen im Team aus völlig Fremden wiederum anderen völlig Fremden mit einem festgefahrenen Auto!
Andere setzen sich vorsätzlich an den Rand um vorbeilaufenden einfach ein Kompliment zu machen.
Und wiederum andere Fremde liegen sich tanzend und feiernd in den Armen, einfach nur weil sie Spaß haben.

In unserer Welt ist momentan so viel Hass, so viel Angst und allgemein so viel Schlechtes...
Ich würde mir persönlich einfach so sehr wünschen, dass man einfach versucht mehr Freude und Frieden in den Alltag zu bringen.
Seht das wie ein Dominospiel...ihr stößt einen kleinen Stein an und bringt damit hunderte mehr zum Fallen.
Lächelt beim nächsten Einkauf einfach mal die Kassierer an,
helft anderen, die offensichtlich Hilfe benötigen (zum Beispiel wenn ihnen auf der Straße etwas runter fällt),
macht mehr Komplimente, egal ob euren Freunden und Arbeitskollegen, oder wenn ihr euch traut auch Fremden,
macht etwas Gutes, zum Beispiel kleine Aufmerksamkeiten für jemanden, der etwas Glück gebrauchen kann, ohne dass ihr etwas dafür erwartet,
...
versucht einfach ein kleines Stückchen Gutes in unsere Welt zu bringen.

Es ist nicht einfach, besonders wenn es einem selbst nicht gut geht und man etwas trübselig ist (was in unserer aktuellen Lage an vielen Orten echt nicht verwunderlich ist),
aber schon ganz kleine Schritte bringen uns nach vorn!

#bringtdiefreudeamlebenzurück


xoxo




Kommentare:

  1. Ich war zwar nie auf einem Festival, kann es aber sehr gut nachfühlen. Die Sachen, die du aufgezählt hast mache ich sogar schon. :) Und noch mehr! Ich finde das könnten mehrere machen. Ich teile deine Meinung zu 100%!
    I see human, but no humanity! Hoffe das war richtig, aber dieser Spruch passt gerade einfach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön zu lesen! Und der Spruch passt leider perfekt...
      Immer weiter so! <3

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare!
Beleidigungen und Spam werden aber gelöscht. :)